Dienstag, 3. Mai 2011

lästige Erbschaft oder: Was lange währt, wird endlich gut

Es ist etwa 10 Jahre her, dass ein Freund von mir 10 Knäuel cremefarbenes Baumwoll-Cablé Garn von seiner Schwiegermutter geerbt und mangels eigener Verwertungsideen an mich weitergeschenkt hatte.


Ich häkelte damals gerne Spitzen für Tischdecken und Vorhänge, allerdings erschien mir dieses 8-fädige Garn dafür aufgrund seiner Dicke ganz und gar nicht geeignet und so fristete es für mehr als 10 Jahre ein trauriges Dasein in der Lade eines Schranks, bis ich vor ein paar Tagen - vom Granny-Fieber ergriffen - begann, Granny Squares daraus zu häkeln. Es wurden insgesamt 63 Stück ...




Das fertige Ergbnis seht ihr hier:




und jetzt bin ich ganz verliebt in diese Decke.

Einen schönen Abend wünscht euch

Violet

Kommentare:

  1. Liebe Violet,

    das Deckchen ist ein Traum! Ein ganz großes Kompliment an Dich.
    Ich habe es ja so überhaupt nicht mit dem Häkeln. :o)

    GGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja...das ist es.!!!Wunderschön und irgentwie auch was antikes....so sehe ich das. Gefällt mir super....super gut. Dir einenn schönen Abend wünscht Margit

    AntwortenLöschen