Sonntag, 12. Juni 2011

Recycling-Pfingstprojekt: Paper beads - Papierperlen

Nach der gestrigen großen Putz-und Entrümpelungsaktion war mir nach Entspannung zu Mute ... und das bedeutet in meinem Fall zumeist Basteln, Malen oder Handarbeiten. Nur stellte sich die Frage: WAS? ... Material hatte ich wieder einmal keines zu Hause. Oder doch?

Im Tele-Shopping hatte ich wunderschöne Perlen aus Murano-Glas gesehen und Lust auf eine neue Perlenkette bekommen, nur bin ich derzeit gar nicht gut bei Kasse und so kam ich beim Surfen auf die Idee, es einmal mit der Herstellung von Papierperlen zu versuchen. 

Grundmaterial war eine alte Ausgabe der Zeitschrift "Wo...n", weiters benötigte ich nur einen Klebestift, Zahnstocher und ein paar längere Holzstäbchen, Schere, Lineal und Nagellack.



Und hier seht ihr mein erstes "Werk" in dieser Technik


Das ist Modell Nr. 2 in sommerlichen Pink-Tönen ;-).

Wie es mit beiden Ketten zusammen aussieht - was ich am coolsten finde - habt ihr bereits oben gesehen.

Zwar nicht aus Murano-Glas, aber wie ich finde trotzdem schön und die Kosten waren - von der Arbeit abgesehen - gleich Null, was schließlich auch nicht zu verachten ist ;-)

Einen schönen Pfingssonntag wünscht allen 




P.S.: Falls es jemanden interessiert, so wird's gemacht:

Pro Kette habe ich je 6 hochformatige Seiten aus einer Illustrierten benötigt. Zuerst die Seite in lange, gleichschenkelig Dreiecke unterteilen. Für die Grundfläche (=spätere Breite der Perlen) habe ich 2 cm genommen.

Dreiecke ausschneiden

mit Klebestick leicht einstreichen und beginnend mit der Grundfläche, also dem breiten Ende, auf einen Zahnstocher aufwickeln

Die fertigen Perlen lackieren (2 - 3 Schichten). Ich habe farblosen Nagellack dazu verwendet und einzelne Perlen mit pinkfarbenem Nagellack überzogen

das glitzert richtig schön!

trocknen lassen, auffädeln und fertig.










Pro Kette habe ich jeweils ca. einen halben Tag benötigt, aber vielleicht geht es ja schneller, wenn man mehr Übung hat ;-)

Kommentare:

  1. Hallo, Violet!

    Auf die Idee mit dem Nagellack bin ich noch nie gekommen ... danke für den Tipp!

    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Violet, geniale Sache. Ich mache diese Perlen immer wieder ganz gerne. Für mich, für Freunde und auch meine Tochter kann nicht genug davon bekommen.
    Deine sehen sehr gut aus. Du hast sie so schön dünn gemacht. Das bekomme ich nicht so gut hin.

    Hab ein schönes Pfingsten, es grüßt: MaJa-JuLi

    AntwortenLöschen
  3. Klasse idee.
    Die Rosane Kette ist mein Favoriet.


    GLG Conny


    So schnell hat Frau wieder eine neue Kette...schmunzel

    AntwortenLöschen